2019-02-11 (WeM) Wenn ein Verein auf sich aufmerksam machen will, muss er heutzutage schon etwas Außergewöhnliches organisieren. Johanna Schildmeier, Abteilungsleiterin im Volleyball, hat das am am 01. Februar getan.

Speziell für die Nachwuchsarbeit gestaltete sie ein Training unter Schwarzlicht. Ein eindrucksvolles Erlebnis, wenn man die Fotos sieht, bei denen die mit floureszierender Schminke markierten Spielerinnen und Trainerinnen deutlich an der „Kriegsbemalung“ zu erkennen sind. Es war mir ein Spaß einigen der Teilnehmer so zu mehr Auffälligkeit zu verhelfen.

Es ist was los im Bereich DNS. Wer hat ebenfalls gute Ideen? Ivanna, unsere FSJ-Kraft beteiligte sich an der Arbeit und sah dabei auch ganz gut aus.

Werner Metschke, Vorsitzender

Im Folgenden der Bericht von Johanna Schildmeier:

2019-01-15(AnW) Die NWVV-Region DNS möchte euch im Rahmen einer Fortbildung Tipps, Anregungen und spielerische Varianten für eure Übungsstunden geben. Geplant sind die Schwerpunkte Stundenauftakt, Spielformen und Möglichkeiten zur Verbesserung der Grundtechniken und natürlich der Erfahrungsaustausch.

Mit dem Einsatz von Alltagsmaterialien wie Joghurtbecher, Teppichfliesen, Papprollen sowie den in der Halle vorhandenen Kleingeräten usw. sollen alternative Möglichkeiten aufgezeigt werden, um die gesteckten Ziele zu erreichen. 

Wann?          Samstag, 27.04.2019 von 11:00 bis 16:00 Uhr

Wo?               Sporthalle des TKW Nienburg (H.-Nr.:30703)

Anmeldungen bitte bis 20.04.2019 an “Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training

Verabschiedung Wenke Siebert

2019-01-09 (WeM) 

In würdigem Rahmen konnte Werner Metschke, in seiner Eigenschaft als DNS-Vorsitzender und auch als Mentor Wenke Siebert verabschieden. Bei einem gemeinsamen Abendessen überreichte er Wenke für ihre dem Fachverband geleisteten Dienste eine Grafik zum Thema Volleyball sowie einige kleine Beigaben. Das Dankeschön soll Wenke an ihre FSJ-Zeit von August 2017 bis August 2018 erinnern, in der sie sich mit großem Engagement und letztlich auch gehöriger Fachkompetenz ihren übertragenen Aufgaben stellte und sie hervorragend erfüllte. 

Eine FSJ-Kraft als Unterstützung im Kreisfachverband zu haben, ist, neben der organisatorischen Herausforderung für den Mentor, natürlich ein klarer Gewinn für alle Gruppen und Vereine, in denen sie als Hilfe eingesetzt wird. Wenke war vor allem in der Kinder- und Jugendarbeit wie auch im Damentraining eingesetzt. Sie brachte sich ein in Organisation und Durchführung von Trainingseinheiten, als Coach bei Punktspielen und im Besonderen in die Arbeiten einer Volleyball-AG einer Oberschule. Sie unterstützte bei Schnuppertrainings, bei der Erarbeitung von Konzepten in der Kinder- und Jugendarbeit sowie bei Trainingsausarbeitungen in der untersten Liga der Leistungsklasse. Sie präsentierte Ergebnisse während der Vorstandssitzungen auf DNS-Ebene und unterstützte bei der Durchführung des Regionstages. 

Da die FSJ-Stelle mit dem Landesfachverband (NWVV) gemeinsam genutzt wurde, kam sie auch dort zum Einsatz, etwa in Grundschulen und beim Beachevent auf Borkum. 

„Es lohnt sich FSJ-Kräfte anzustellen, um seine Arbeit zu verbessern“, so Metschke, „sofern man über die nötigen Finanzmittel verfügt. Wir konnten uns das leisten, da wir mit unserem Geld immer sehr vernünftig umgegangen sind und auf diese Weise nun sehr sinnvoll unser Geld angelegt haben. 

Auch derzeit hat die NWVV-Region DNS mit Ivanna Majdandzic wieder eine FSJ-lerin, die sich engagiert in die Arbeit einbringt. „Bei Wenke, wie bei Ivanna haben wir das Glück gehabt, dass sie aus dem aktiven Volleyball kommen und so bereits über wesentliche Kompetenzen verfügen. Es freut mich deshalb besonders, dass der NWVV beiden eine Trainerausbildung ermöglichte und sie sich damit nachhaltig qualifizieren konnten“, so Metschke weiter. „In der Hoffnung, dass dieses Unterstützungsangebot einer mobilen FSJ-Kraft möglichst viele Vereine nutzen, freue ich mich diese Arbeit einmal mehr präsentieren zu können.“ 

Inzwischen haben bereits zwei Vereine um Unterstützung gebeten.

Weihnachten 2018

2018-12-25 (WeM)

 

Sehr geehrte Funktionäre im Volleyball, liebe Volleyballerinnen und Volleyballer,

 

und wieder ist ein Jahr vorbei. Das Weihnachtsfest gibt uns Zeit zur Besinnung und zur Ruhe.

 

Im Volleyball geht alles seinen gewohnten Gang. Für mich persönlich rast die Zeit dahin und ich habe täglich neu den Eindruck, dass die Zeit permanent schneller vergeht.

 

Ich bedanke mich bei meinen Vorstandskolleginnen und -kollegen für eine gute und konstruktive Zusammenarbeit. Ich danke allen Spielerinnen und Spielern für ihren Einsatz. Ein besonderer Dank geht an die Trainerinnen und Trainer und speziell an die, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind.

 

Unsere Region ist flächenmäßig sehr groß und die Wege sind weit. Deshalb hat es mich 2018 sehr gefreut, dass wieder ein paar mehr Teilnehmer/innen zu unserem Regionstag erschienen sind.

Mit Ivanna Majdandzic ist eine neue FSJ-Kraft in unseren Dienst getreten. Wöchentliche Einsatzplanungen, daraus folgende Dienstpläne, Aufgabenstellungen und -erarbeitungen, Konzeptausarbeitungen und Besprechungen waren die Hauptarbeiten im Zusammenhang mit ihrer Arbeit. Mein Dank geht an ihre Einsatzfreudigkeit, ihre Gewissenhaftigkeit und ihre Lernbereitschaft. Inzwischen ist sie ausgebildete, lizensierte Trainerin – Glückwunsch, Ivanna.

 

Ein ganz herzlicher Dank geht auch an Wenke Siebert, die ihren FSJ-Dienst im September erfolgreich beendet hat. Auch Wenke hat uns mit großer Tatkraft und Einsatzfreude gedient.

 

Leider werden die FSJ-Kräfte bei weitem nicht so von den Vereinen genutzt. Ich hoffe, dass das nun mit Beginn des neuen Jahres besser wird. Es gibt eindeutig zu wenig Kinder- und Jugendarbeit in unserer Region, eine wesentliche Grundlage für gesunde und funktionsfähige Mannschaftsstrukturen. Eine FSJ-Kraft – unsere FSJ-Kraft, kann hierbei eine große Hilfe sein. Deshalb mein Aufruf an alle Abteilungsleiter/innen und Trainer/innen: nutzt die Gelegenheit. Wer Fragen hat, kann mich gern anrufen, wir bieten mittlerweile schlüssige Konzepte für entsprechende Aktionseinheiten und ganze -tage.  

 

Es wäre schön, wenn das Interesse an unserer Arbeit sich noch steigern ließe und Ihr alle Euer Engagement uneingeschränkt fortsetzt, sich aber auch weitere engagierte Mitarbeiter/innen finden lassen. Ich freue mich auf eine hohe Beteiligung an unserem nächsten Regionstag.

 

Euch allen wünsche ich ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein mit Gesundheit und Verletzungsfreiheit beschertes Jahr 2019.

 

Werner Metschke, Vorsitzender

Ivanna Majdandzic

2018-11-21 (WeM)

Liebe Volleyballabteilungsleiter/innen,

unsere FSJlerin ist EURE Chance zu mehr Möglichkeiten in der Volleyballarbeit. Wie bereits in der vergangenen Saison, steht sie auch diesmal bereit für Einsätze im Zusammenhang mit Mitgliederwerbung und Nachwuchsgewinnung.

Leider wurde die Chance in der letzten Zeit eher kaum genutzt. Das kann ich leider nicht nachvollziehen und es ärgert mich auch ein wenig. Es bleibt offen, ob wir uns bei dieser geringen Nachfrage in Zukunft eine solche Unterstützung noch leisten wollen und können. Gleichzeitig ist die DNS-Region bemüht Euch in Eurer Arbeit zu unterstützen. Bitte prüft also, ob Ivanna Euch helfen, entlasten und unterstützen kann und meldet Euch frühzeitig, damit Euer Termin sichergestellt werden kann.

Als FSJlerin hat Ivanna natürlich auch Seminare zu absolvieren, Anspruch auf Urlaub und ggf. weitere sowie regelmäßige Einsätze, die den Terminkalender füllen.

Es wäre schön, wenn unsere Region durch Ivannas Einsätze gewinnen würde. Meldet Euch gern bei mir, dem Vorsitzenden und Mentor.

Zum Seitenanfang